Hochzeit, Teil I

25. Juni 2015

Viel ging hier in den letzten Wochen vor sich – so viel, über das ich noch nicht bloggen konnte oder wollte. Aber nun ist es soweit und ich kann freudig verkünden: Seit einer Woche bin ich nun verheiratet.

(Diesen Blogpost schreibe ich im Voraus. Mein Herz schlägt schon ein bisschen schneller beim Gedanken daran, wie das wohl sein wird, heute in elf (ELF!) Tagen… Hui!)

Verlobt waren der Mann (verrückt, jetzt kann ich das endlich mal schreiben) und ich seit dem 28. Mai 2013. Wenn es nach uns ginge, hätten wir auch schon früher geheiratet, aber: Kein Geld, kein Geld. Schließlich sagte sein Bruder uns zu, den Hauptteil der Summe, die wir benötig(t)en, zu leihen, er vergaß es jedoch (es war ihm einfach nicht so wichtig, was ja fast irgendwie auch ein wenig verständlich ist) und so erfuhren wir im Frühling dieses Jahres: Kein Geld, kein Geld. Hach, wir waren beide sehr niedergeschlagen… Drei Tage (und Nächte) sprachen wir darüber, berieten uns, holten Informationen ein. Und dann stand fest: Wenn es nicht im großen Kreis geht, heiraten wir eben ganz winzigklein und ohne großes Aufheben darum. Die große Feier mit Familie und Freunden wollen wir natürlich nachholen – aber eben erst, wenn wir auch genug Geld dafür angespart haben. So lange wollten wir mit unserer Hochzeit allerdings nicht mehr warten!


Der 18. Juni 2015: Das ist nun ganz offiziell unser Hochzeitstag.
(Die Ringe haben wir gestern, am 06.06. abgeholt, ebenso den Anzug des Mannes. Mein Kleid ist schon auf dem Weg zu mir und die Fotografin weiß auch Bescheid und wird da sein. Langsam wird es ernst und inzwischen bin ich schon zieeemlich aufgeregt und voller Vorfreude! Wie er wohl wird, unser Tag?)

Karten an unsere engsten Verwandte und Freunde sind bereits unterwegs, ich hoffe, dass sie ganz schnell ankommen. Und dann gibt’s natürlich auch noch mehr zu erzählen von unserer Hochzeit. Verrückt, dieser Gedanke.

You Might Also Like

  • Im Juni möchte ich… – Waldgängerin 1. Juni 2016 at 9:03

    […] ersten Hochzeitstag […]