Mein liebster Eierlikör-Gugelhupf

5. November 2015

Es gibt so Dinge, denen ich (erst mal) nicht viel abgewinnen kann – Eierlikör gehört dazu. Und so mochte ich Eierlikör-Kuchen bisher auch nicht so gern, habe ihn aber manchmal doch gegessen. Dann aber waren wir am Wochenende am Steinhuder Meer und dort gab es selbst gemachten Eierlikör, von dem der Liebste ein kleines Fläschchen mitnahm (er liebt Eierlikör-Kuchen)… Also beschloss ich, mal wieder ein neues Rezept auszuprobieren und wandelte ein Rezept für einen Eierlikör-Gugelhupf ein bisschen ab. Was soll ich sagen? Am liebsten hätte ich den Kuchen sofort komplett aufgegessen! Die Stärke macht ihn ein bisschen ‚trockener‘ vom Gefühl auf der Zunge (er ist aber trotzdem herrlich saftig) und die zartbitteren Schokotröpfchen, fügen sich ganz wunderbar ein.
Wichtig ist, dass ich eine kleine Gugelhupf-Form verwendet habe – wer eine große Form verwenden möchte, sollte das Rezept also entsprechend anpassen.

Du brauchst:

  • 2 Eier
  • 70g Zucker
  • 175ml Eierlikör
  •   75ml Pflanzenöl
  • 150g Dinkelmehl
  •   50g Stärke
  • 1/2 Pck. Weinsteinbackpulver
  • 1 Pr. Salz
  • ~1/2TL gemahlene Vanille
  • Schokostückchen nach Belieben, evtl. etwas Puderzucker 

Zuerst Eier, Zucker und Vanille schaumig schlagen.
Eierlikör und Öl langsam hizugeben, danach Mehl-Weinsteinbackpulver-Salz-Mischung hinzugeben.
Zu einem glatten Teig verrühren, danach die Schokostückchen unterheben.
Eine kleine Gugelhupfform einfetten, den Teig hineingeben und den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei ca. 160°C etwa 40 Minuten backen (Stäbchenprobe).
Auskühlen lassen, stürzen und mit Puderzucker bestäuben.
Eine Tasse Kaffee oder Tee machen, den Kuchen anschneiden und genießen.

You Might Also Like