9 bei 12 von 12 | März

Das war ein richtig schöner Tag, wie gemacht dazu, 12 Bilder zu machen und zu teilen… Ja, leider habe ich nur 9 Bilder gemacht, aber ich denke, dass das auch in Ordnung ist. Alle richtigen 12 von 12 versammeln sich – wie immer – hier bei Caro.


001.JPG

Aufstehen. Das Winterbaby turnt schon eine Zeit lang im Bett herum, bis der Liebste wach genug ist, um auch aufzustehen. Ich darf noch ein Dreiviertelstündchen liegen bleiben, so ein Glück!

002.JPG

Sogar unter die Dusche schaffe ich es noch, bevor der Liebste zur Arbeit muss. Sonst bin ich eher eine Abendduscherin, aber da ich mich (trotz etwas mehr Schlaf) ziemlich gerädert fühle, hoffe ich darauf, anschließend etwas wacher zu sein…

003.JPG

Ich bekomme das gefütterte und gewickelte Winterbaby gereicht und binde es mir gleich ins Tuch. Wie fein: Es ist wieder müde und schläft sofort ein. Das heißt für mich, dass ich ganz in Ruhe meinen Tee trinken kann (kommt ja auch nicht so oft vor).

004.JPG

Der Liebste ist an der Arbeit, ich spüle und räume ein bisschen vor mich hin. Irgendwie zieht sich der Vormittag und ich weiß nichts mit mir anzufangen. Das Baby schläft selig an meinem Bauch, ist aber inzwischen auch so groß, dass Hausarbeit damit eher schwierig wird.

005.JPG

Draußen ist es auch ganz grau und noch dazu regnet es – so habe ich keine Lust, rauszugehen. Ich vertrödele ein bisschen Zeit im Internet, frühstücke etwas und dann wacht das Baby auf und hat Hunger!

007.JPG

Frisch gefüttert und gewickelt verbringen wir noch ein bisschen Zeit auf der Matratze, die seit kurzem im Wohnzimmer liegt, damit das Winterbaby und ich einen gemütlichen Platz haben. Ein Buch angucken, quatschen, herumwackeln, was man eben so tut. Zwischendurch gibt’s noch einen Video-Anruf vom Papa, das ist auch ziemlich spannend.

008.JPG

So eine Art Mittagessen für mich. Wir haben echt nicht mehr viel im Haus, also mache ich mal eine Einkaufsliste. So kommen wir heute wenigstens nochmal raus…

006.JPG

Das Winterbaby ist im Tuch wieder eingeschlafen, also verschieben wir das mit dem Einkaufen auf später und trinken erst mal einen Tee, als der Liebste nach Hause kommt.

009.JPG

Yey, wir sind doch noch unterwegs. Nun geht es in diverse Läden und zwischendurch das Baby bespaßen.
Drei Bilder, die ich nicht mehr gemacht habe:

Wieder zu Hause probiere ich ein neues Rezept und ein neues Gewürz aus – leider finde ich das Gewürz echt fies und da es sich bei dem neuen Rezept um eine Sauce handelte, ist auch nicht mehr viel zu retten.

Der Liebste bestellt spontan Pizza und Knoblauchbrot bei unserem Lieblingsitaliener. Die wird dann gemütlich auf dem Sofa verschnurpselt.

Ziemlich müde falle ich ins Bett und hoffe auf eine erholsame Nacht. Mit Baby ist das ja nicht so vorhersehbar, auch wenn ich mich an die Unterbrechungen eigentlich gewöhnt habe.

Previous Post
Next Post

2 Comments

Leave a Reply