Am Freitag erschien – endlich, endlich – das neue Mumford & Sons Album!
Ich hatte es schon vor zwei Monaten vorbestellt und konnte es kaum erwarten. Und dann saß ich da, nach der Premiere am Freitag, morgens um zwei, und lauschte den Klängen. Die ein oder andere kleine Träne fand ihren Weg und nun erwarte ich sehnsüchtig die nächste Europa-Tour.
Vor fast genau zwei Jahren sah ich sie zum ersten Mal.
Ganz allein war ich dort, denn der Ex-Freund hatte sich zu spät um eine Karte bemüht.
Und als die ersten Töne erklangnm, hätte ich kaum glücklicher sein können. Dort habe ich auch eine, inzwischen sehr gute, Freundin kennengelernt.
Das erste Album belgeitete mich durch den Herbst 2010 und ebenso gut wird mich das neue Album nun durch diesen Herbst begleiten. Je öfter ich dieser Musik lausche, desto mehr lese und sehe ich darin.

„Wenn mein Herz komponieren könnte, würde es so klingen.“

Previous Post
Next Post

1 Comment

  • Ich mag Mumford&Sons auch wahnsinnig gerne, auch wenn mir manche Lieder ein bisschen "zu laut" sind… Da fehlt mir dann irgendwie die Ruhe…
    Aber ich mag die Lyrics sehr <3
    Und der Sänger erinnert mich ein bisschen an Christoph, weswegen ich sie sowieso schon mal toll finde ;D
    Habe das neue Album auch 🙂

Leave a Reply