Browsing Category

Leben

Im Juni mag ich…

  • den Geburtstag des Liebsten feiern
  • und unseren dritten Hochzeitstag
  • außerdem ist das Winterbaby dann schon ein halbes Jahr bei uns(!)
  • mich auf meinen eigenen Geburtstag freuen
  • den Liebsten zu einem Auftritt begleiten
  • ganz viel Zeit draußen in der Sonne verbringen
  • einen Sportkurs mit Baby beginnen und mich weiterhin viel bewegen
IMG_4155.JPG

Im Mai habe ich…

  • leider nicht mehr gebloggt
  • dafür aber ganz viel Zeit mit meinen allerliebsten Menschen verbracht
  • mehr gelesen
  • den Balkon ein bisschen hübsch gemacht
  • im Fuchsbau mal wieder auf- und auch umgeräumt

5 Monate Winterbaby

Mit fünf Monaten…

…rollst du dich in Windeseile auf den Bauch – und manchmal versehentlich auch wieder zurück.
…werden deine Augen langsam etwas brauner.
…ist es auch kein Problem für dich, dich mit den Händen aufzustützen und dich umzusehen.
…fühlt man unter dem Zahnfleisch sehr deutlich alle Zähne, die dort in den letzten Wochen eingeschossen sind.
…lachst du mit Stimme; am Liebsten, wenn dein Papa Späße mit dir macht.
…gibst du nie auf sondern brummelst, kreischst und versuchst so lange, bis dir etwas gelingt oder bis dir jemand gibt, was du haben möchtest.
…kaust du gerne auf etwas Brot herum und hast begeistert meinen Smoothie und mein Porridge probiert.
…passt du gut in Größe 62/68.
…benutzt du immer öfter Konsonanten – am liebsten sagst du „mlmlml“ und „bllll“.
…machst du nicht nur Spuckebläschen, sondern pustest auch sehr gern.
…nimmst du alles in den Mund, was du in die Finger bekommst.
…bist du meistens ziemlich fröhlich.

 

12 von 12 | Mai

Hach, das war – wie so oft, vor allem am Wochenende – ein wirklich schöner Tag!
Heute ist der 12. und ich habe noch seeeehr früh am Morgen daran gedacht, das erste Bild (naja, mehr ein Screenshot) zu machen. Alle „12 von 12“ finden sich wie in jedem Monat bei Caro.



Der Tag „beginnt“ schon recht früh, wie das halt mit Baby meistens so ist. Seit kurzem schläft sie nachts gern auf dem Bauch, nun ist jedoch ihre Nase so schlimm verstopft, dass sie erst mal etwas Kochsalzlösung und den Nasensauger braucht, um noch schlafen zu können. Der Liebste steht gegen sechs Uhr mit ihr auf, während ich mich nochmal rumdrehe und bis halb neun weiterschlafen kann. Anschließend geht es gleich unter die Dusche, sonst schaffe ich das nie, weil ständig etwas dazwischen kommt…


Das Baby hat in der Trage geschlafen und ist nun wach, also gibt’s ein wenig Bespaßung und dann frühstücken wir auf dem Balkon in der Sonne. Es ist etwas diesig, aber da wir dort von morgens bis abends Sonne haben, ist das gar nicht so schlecht.


Da wir Lust haben, etwas zu unternehmen, entscheiden wir uns spontan für einen Ausflug. Also schnell etwas zum Anziehen rausgesucht, alles für das Winterbaby und uns zusammengesammelt und schon geht es los. Lange waren wir nicht mehr in Erfurt, obwohl es nur zwei Stunden mit dem Auto entfernt ist. Glücklicherweise fährt der Liebste so gern „über Land“ wie ich und so lohnt sich die Tour auch für einen Tag.


Erst einmal zieht es uns zur Krämerbrücke, wo wir uns ein wenig treiben lassen. Dann gehen wir – leider nicht sehr gute – Burger essen (daher gibt’s hiervon auch kein Bild). Unser Lieblingsbäcker hat leider fast nichts mehr im Verkauf, aber wir nehmen immerhin ein Weißbrot für das Sonntagsfrühstück mit.


Zwischendurch gibt es eine Pause für das Winterbaby und uns. Außerdem stellen wir uns (wieder auf der Krämerbrücke) in eine ewig lange Schlange um allerbestes Eis zu essen. Besonders „Brückentrüffel“ und „Erdnuss-Karamell“ sind sooo lecker!


Der Tag vergeht, wie das unterwegs so ist, ziemlich schnell und am späten Nachmittag machen wir uns auf den Heimweg. Wieder zu Hause angekommen bringt der Liebste das Winterbaby ins Bett, während ich meiner Mama (und unserem Garten) noch einen kleinen Besuch abstatte.
Nun schreibe ich mit einem Tee an diesem Eintrag und werde mich gleich nochmal kurz auf’s Sofa kuscheln, bevor es dann ins Bett geht.

Wochenende in Bildern 05./06. Mai

Hui, mit dem Winterbaby komm‘ ich momentan zu nix. Also, im positiven Sinn – weil wir entweder kuscheln oder spielen oder spazieren gehen. Bevor jedoch schon fast das nächste Wochenende vor der Tür steht, mag ich doch noch ein paar Bilder vom vergangenen Teilen, weil es so schön und entspannt war.
Alle Beiträge zum „Wochenende in Bildern“ sammelt Susanne.


Samstag

Sonntag

Im Mai mag ich…

  • den Geburtstag des Liebsten vorbereiten
  • auf jeden Fall wieder mehr bloggen
  • hoffentlich wieder besser schlafen
  • den Balkon des Fuchsbaus genießen
  • wieder öfter etwas lesen

Continue Reading

4 Monate Winterbaby

Mit vier Monaten…

…passt du gut in Kleidergröße 62 – okay und manchmal noch in 56.
…wirst du tagsüber zum Schlafen nach wie vor am Liebsten getragen.
…bist du sehr agil und liegst gern auf deiner Matratze, um zu spielen oder dich im Spiegel zu betrachten.
…kannst du dich (noch langsam und hochkonzentriert) vom Rücken auf den Bauch drehen.
…gehe ich sehr gern am Nachmittag spazieren. Gemeinsam schauen wir uns dann alles an und ich lerne unsere Stadt noch einmal ganz neu kennen.
…machst du so einen ganz besonderen (und gemeinen) Ton, wenn dir etwas nicht gefällt.
…kreischst du vor Freude, Ärger oder Überraschung.
…wirst du ganz ungeduldig, wenn du Hunger hast.
…bist du so süß, dass ich dich auffressen könnte!

 

12 von 12 | April

Tja, schade – mein PC hat gerade keine Lust, meine 12 Bilder des Tages hochzuladen. Und das, obwohl ich schon vormittags genug Bilder hatte. So viel sei gesagt: Die Nächte sind momentan ziemlich bescheiden und sehr kurz. Okay, dann hole ich das eben (hoffentlich bald) nach und lade den Eintrag vorerst so hoch…
Alle „12 von 12“ mit Bildern gibt’s wie immer bei Caro. Da schau‘ ich mich jetzt auch erst einmal um.

So, heute – am 13. – funktioniert es und nun folgen endlich meine „12 von 12“ von gestern. Allerdings nur bis zum Vormittag, danach war ich mit dem Winterbaby noch draußen spazieren, habe ein Eis gegessen und später mit dem Liebsten spontan das Schlafzimmer umgeräumt.



Zur Zeit schläft das Winterbaby ziemlich schlecht (der vierte Schub beschäftigt uns seit Wochen…) und wäre sie nach diesen Zeiten und einem Fläschchen einfach wieder eingeschlafen, wäre ich so froh gewesen. Stattdessen schlafen wir alle sehr unruhig und das Winterbaby seufzt, meckert und strampelt viel.


Dementsprechend müde beginnen wir den Morgen mit Frühstück im Bett. Anschließend macht der Liebste sich auf den Weg an die Arbeit und ich wasche und betüddele das Winterbaby.


Im Wohnzimmer leider heute ein ziemlich grauer Anblick, aber immerhin blüht endlich die Magnolie! Das Baby schläft in der Trage und ich räume ein bisschen auf und mache mir noch einen Tee.


Dann schaffe ich es sogar, mich ein bisschen an den PC zu setzen, Blogs zu lesen und dies und das zu erledigen. Außerdem räume ich frisch gewaschene Wäsche weg und überlege mir dabei, wie man das Schlafzimmer ein bisschen besser umräumen könnte.


Das Baby hat Hunger, also gibt es etwas zu trinken. Danach spielen wir ein bisschen und unterhalten uns. Es ist so toll zuzuhören, wie sie mit ihrer Stimme experimentiert.


Danach ist dringend nochmal Schlaf nötig, also geht es wieder in die Trage. Da würde ich jetzt auch gern drin sitzen und schlafen… Stattdessen spüle ich und räume und putze anschließend in der Küche.
Hui, so schnell hatte ich 12 Bilder wohl noch nie zusammen…

Im April mag ich…

  • hoffentlich oft mit dem Winterbaby draußen sein
  • weiterhin zu unserem gemeinsamen „Babyzeit“-Kurs gehen
  • ein oder zwei Ausflüge unternehmen
  • ein paar neue Rezepte ausprobieren
  • mich regelmäßig um meinen Rücken kümmern und den Rückbildungskurs weiter besuchen
  • dem Liebsten hoffentlich ganz viel Glück für etwas wünschen dürfen
P3248833.JPG

 

Im März habe ich…

  • mehrere schöne Ausflüge unternommen
  • ganz viel Zeit mit dem Winterbaby und dem Liebsten verbracht
  • ein erstes Geburtstagsgeschenk für den Liebsten bestellt und mich schon sehr darüber gefreut
  • mir leider eine ganz böse Blockierung im Rücken zugezogen
  • viel gebacken und auch mehr fotografiert
  • den Fuchsbau frühlingshaft dekoriert

 

[Eine tolle Idee von Frische Brise]

3 Monate Winterbaby

Mit drei Monaten…

…ist deine Lieblingsfarbe grün.
…sind deine Augen dunkelblau – und um die Pupille herum hellbraun, was ganz toll aussieht.
…kannst du schon richtig kräftig und gezielt zupacken.
…sind deine Haare hellbraun und sie werden immer länger.
…passt du gut in Größe 62.
…machst du den ganzen Tag über (und sogar nachts) Geräusche und erzählst.
…lachst du uns lautlos an, wenn du dich besonders freust oder wenn dir etwas sehr gut gefällt.
…würdest du am liebsten immer sitzen und krabbeln – und übst beides fleißig.
…bist du nach wie vor gerne im Tuch und beobachtest, was so vor sich geht.
…lässt du uns auch mal fünf Stunden schlafen.

…bist du der tollste kleine Mensch den ich kenne!

 

 

DYrSHE4WkAAWdCS.jpg large.jpg