Der Alltag

In der letzten Zeit war es hier sehr ruhig, was nicht nur damit zu tun hat, dass ich ständig bei Twitter rumhänge, sondern vor allem damit, was alles so gleichzeitig (oder kurz nacheinander) passiert. Nicht nur beginnt in der nächsten Woche offiziell mein Master-Studium, wofür in der letzten Zeit noch das ein oder andere zu tun war (Zeugnisse nachzeigen, Dinge kopieren, …), auch war ich einmal in Freiburg und einmal in Stuttgart, ich habe viel mit Freunden unternommen (sei es Tee trinken, weggehen oder beim Umzug helfen) und dazu kam noch ein Vorstellungsgespräch, viele geschrieben Bewerbungen (bitte Daumen drücken) sowie ein ganz und gar unnötiger Streit mit meinem Vater in dem es – wie leider viel zu oft – ums Geld ging. Dieses Problem ist nun erst einmal gelöst; zwar nicht komplett zu meiner Zufriedenheit, aber wenn aus dieser einen bestimmten Bewerbung etwas werden sollte, erledigt sich das Thema ganz schnell von allein…

Ein paar Bilder aus Freiburg zeige ich natürlich (obwohl es schon wieder etwas her ist) sehr gern – das Wetter war toll, die Gesellschaft noch besser und ich konnte – endlich – mal wieder richtig durchatmen und entspannen. Vielen Dank dafür, liebe Wurzelfrau.

Previous Post
Next Post

1 Comment

  • Also ich finde ja Leben 1.0 generell viel cooler und besser – solange es nicht nur von Arbeit zerfressen ist (wie bei mir in sehr regelmässigen Abständen). Von daher – solange Du immer hier regelmässig was schreibst, halte ich Dir auf die Treue ;o)
    Geniesse Dein WE und lieben Dank für Deinen Kommentar.

Leave a Reply